top of page
Suche
  • Chris

Das perfekte Familienauto



Wie sieht das perfekte Familienauto aus? Schwer zu sagen, denn jede Familie hat andere Bedürfnisse, aber sicher ist, eins, das wollen sie alle: ein gutes Preis- Leistungs- Verhältnis! Ob für die Familie oder für sich allein, laut Statistik fahren viele Menschen Auto, genauer gesagt gibt es 2019 47,1 Millionen gemeldete PKW alleine in Deutschland.

Weltweit sind es ganze 900 Millionen, wovon 231 Millionen auf die EU entfallen.


Aber was braucht das perfekte Familienauto? Ich wage es mal unabhängig von Form und Farbe euch einige Ratschläge und Meinungen zu geben. Abgesehen vom Dieselmotor, für den die Zukunft recht ungewiss ist und das reine Elektrofahrzeug, dass noch nicht vollständig ausgereift ist, konzentriere ich mich auf Benzinmotoren und Hybride als eine vernünftige Option in einem Zeitraum von 10 Jahren.


Auf einem spanischen Blog, der auch das perfekte Familienauto finden möchte, fand ich den HYUNDAI Ioniq Hybrid. Dieser fiel mir bei meiner sonstigen Recherche auch in die „Hände“ . Der Hyundai überzeugt mit hervorragenden technischen Eigenschaften wie Leistung, Fahrverhalten und Fahrkomfort. Das unmittelbar einsetzende Drehmoment des Elektromotors sorgt für beeindruckende Beschleunigung beim Anfahren. Die direkten und schnellen Schaltvorgänge des Doppelkupplungsgetriebes machen das Fahrerlebnis noch sportlicher.


Die effiziente Kombination zweier Antriebstechniken macht

den IONIQ Hybrid zu einem echten Umwelt-Champion – mit niedrigem CO2-Ausstoß und geringem Kraftstoffverbrauch.

Kraftstoffverbrauch: 4,2 l/100 km, CO2-Emission 97 g/km.


Serienmäßig enthalten ist die 2-Zonen-Klimaautomatik, Autonomer Notbremsassistent, Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandserkennung und der Spurhalteassistent. Der HYUNDAI 1.6 GDI Frontantrieb Benzin DCT bekommt man ab 24.800,00 EUR 104 kW (141 PS)


Weiterhin habe ich den VW Touran, die Fünftürige Großraumlimousine von Volkswagen, ins „Visier“ genommen (110 kW / 150 PS). Der beliebte Familienvan bietet eine Menge Platz für Passagiere und Gepäck, zeigt sich mit seinen 4,53 m Länge aber trotzdem nicht völlig untauglich für die Stadt. Durch die übersichtliche Karosserieform und die leicht erhöhte Sitzposition fühlt man sich auch im engen innerstädtischen Verkehr nicht überfordert. Insbesondere wer oft im Kurzstreckenbetrieb unterwegs ist, ist mit dem entspannt zu fahrenden 1.4 TSI Benziner gut beraten.


Der Verbrauch ist zwar nicht besonders niedrig (6,5 l/100 km), doch fallen vor allem die Fixkosten (Steuer und Versicherung) günstig aus. Zu den Stärken des Touran zählt vor allem der großzügige und variable Innenraum. Die drei Einzelsitze sind separat längsverschiebbar, die Lehnenneigung ist justierbar und die Lehnen lassen sich bei Bedarf einzeln versenken. Kindersitze können auf den Einzelsitzen im Fond einfach montiert werden - bei Bedarf passen sogar drei nebeneinander. Eine dritte Sitzreihe mit zwei Einzelsitzen ist außerdem erhältlich.


Punkten kann der Touran auch bei der Sicherheitsausstattung. Neben dem vorausschauenden Notbremssystem Front Assist (Serie ab Comfortline) gibt es eine ganze Reihe an weiteren Assistenzsystemen. In der Summe ist der Touran ein durchweg gelungener Familienvan, der viel Platz, ein hohes Sicherheitsniveau und gute Komforteigenschaften aufweist. Ein echter Wermutstropfen ist da nur der Preis, der in der getesteten Version bereits bei 28.500 Euro liegt.


Auf Platz 2 der beliebtesten Familienautos bei Auto Bild ist der Renault Grand Scenic. Er gehört zu den meistverkauften Vans Europas. Renault bietet einen 5 oder 7 Sitzer. Auch beim 7 Sitzer hat der Motor auch dann nur 1,6 Liter Hubraum, aber dank zweier Turbolader ganze 160 PS und 380 Nm Drehmoment.


Diese Variante ist immer mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert - die Automatik schaltet weich und ist um möglichst hohen Komfort bemüht. Der Innenraum ist großzügig gestaltet, neben viel Platz erfreut seine Variabilität; als besonderes Gimmick kann man beispielsweise ganz einfach per Knopfdruck die Sitze einzeln oder auch alle gemeinsam elektrisch einklappen lassen.


Neben vielen praktischen Details im Innenraum ist auch die Sicherheitsausstattung erfreulich umfangreich: allerlei Assistenten gibt es serienmäßig oder gegen Aufpreis. Preislich starte der Renault bei 21.390 € zzgl. Überführungskosten.


Abschließend noch einen Tipp, wenn ihr euch für eines der oben genannten Modelle (oder auch ein anderes) näher interessiert. Auf der Online Plattform Virtando findet ihr einfach, schnell und kostengünstig Neu- und Gebrauchtwagen von Händlern aus eurer Umgebung. Was mir besonders gefallen hat: Auf Virtando bekommt man direkt angezeigt, wie fair und gut das jeweilige Angebot ist. Denn die Plattform vergleicht jedes Händlerangebot mit den aktuellen und früheren Angeboten anderer Autohäuser und privater Händler. Also, schaut doch einfach mal rein, wenn ihr auch auf der Suche nach einem neuen Auto seid! :-)



5 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page